Ägypten: Eine alte Kultur im Aufbruch

Ägypten ist eine der frühesten Hochkulturen der Weltgeschichte und hat seinen altertümlichen Charme und viele seiner kulturellen Schätze bis heute bewahrt. Doch auch mit seinem Wetter kann Ägypten bei Urlaubern punkten. Denn in weiten Teilen des Landes herrschen sonnig-hohe Sommertemperaturen bei sehr geringen Niederschlägen. Selbst in den Wintermonaten kann das Wetter einem Urlaub nicht im Wege stehen. Die einzige Ausnahme bildet hierbei das Sinai-Gebirge, das wegen der höheren Lage auch niedrigere Wintertemperaturen aufweist.

In Ägypten wird natürlich arabisch gesprochen, zum Teil auch ein den Ägyptern eigener neuarabischer Dialekt. Die Sprache kann sehr intensiv klingen, aber auch einen angenehm fließenden Singsang entwickeln. Man sollte in jedem Fall dem ein oder anderen Gespräch der Einheimischen lauschen, um die Besonderheiten zu bemerken. Ebenso unterscheidet sich das Schriftbild gänzlich von dem unseren und ist in seiner Ausrichtung von rechts nach links angelegt. Auch wenn die Sprache eine Hürde darstellen könnte, darf man als Tourist aber doch auf die Gastfreundschaft und Hilfe der Menschen vor Ort hoffen.

Bezahlt wird hier mit dem ägyptischen Pfund, der Euro wird im Regelfall nicht akzeptiert. Im Flughafen oder in Hotels kann das eigene Geld aber leicht umgetauscht werden.
Das Trinkgeld wird Bakschisch genannt und Kellnern, Taxifahren und generell allen hilfreichen Menschen gerne gegeben. Dafür wird meist das Kleingeld verwendet und von den Ägyptern dankend angenommen.