Chalkidiki

Chalkidiki: Die Halbinsel in Fingerform

Eine Hand mit drei Fingern: Das ist das Bild, das die Halbinsel Chalkidiki auch Halkidiki auf Karten und Satellitenbildern abgibt. Gemeint sind damit die drei Landzungen Kassandra, Sithonia und Athos, die wie Finger vom größeren Teil der Halbinsel abstehen. So sind auch die beeindruckenden 522 km Küstenlänge bei einer Fläche von 2918 km² zu erklären. Doch nicht nur von oben betrachtet, ist Chalkidiki bemerkenswert. Denn jeder der drei „Finger“ kann mit seinem ganz eigenen Charme überzeugen.

Kassandra ist vor allem bei Strandurlaubern wegen seiner weiten Sandstrände beliebt. Egal ob in der Sonne bräunen oder aktiver Wassersport, hier kommen alle auf Ihre Kosten. Die beliebtesten Ferienorte sind Kallithea, Chaniotis und Kriopigi mit einer Vielzahl an Hotels und Apartments.

Sithonia ist besonders durch die gebirgige Landschaft geprägt und zieht deshalb die Wanderer an und all jene, die noch fast unberührte Natur erkunden wollen.

Athos ist eine Mönchsrepublik und als solche unabhängig, man kann Athos nur als Pilger besichtigen. Die zahlreichen Klöster sind vom Wasser aus zu beobachten.

Auf Chalkidiki kann man sehr gut mit den lokalen Bussen reisen, alternativ mieten Sie sich einfach ein Auto oder Motorrad.

Natürlich bietet auch das Binnenland prächtige Landschaften, griechisches Lebensgefühl und alles, was man von einem gelungenen Urlaub erwartet.

Unsere Empfehlungen in Chalkidiki