Lanzarote

Lanzarote: So heiß wie ein Vulkan

Lanzarote gehört zu den Kanarischen Inseln und liegt damit geografisch näher an Afrika als an Spanien. Die Insel ist vulkanischen Ursprungs. 142.132 Bewohner leben auf ihr und das auf 854,94 km². Die Temperaturen auf der Insel liegen das ganze Jahr über zwischen 17 und 25 Grad im Durchschnitt. Wer seinen Urlaub also lieber für die Nebensaison bucht, kann auf Lanzarote auch dann noch angenehme klimatische Bedingungen vorfinden.

Das Besondere an dieser Insel ist vor allem, dass ein nicht geringer Teil ihres Charmes einem Künstler zu verdanken ist: César Manrique. Er ist als federführender Architekt unter anderem verantwortlich für den Aussichtspunkt Mirador del Río, das Touristenzentrum Jameos del Agua und den Kakteengarten in Guatiza. Viele Attraktionen von Lanzarote gehen auf seine Ideen zurück.

Doch auch abseits der genialen Einfälle von César Marique lassen sich noch weitere Sehenswürdigkeiten finden. Da wäre zum Beispiel El Golfo, ein kleines Örtchen, in dem ein halb im Meer versunkener Krater des Vulkans Montaña de Golfo liegt.

All diejenigen, die weniger an Kunst, Architektur oder Vulkankratern interessiert sind, können auch einfach die langen Strände genießen oder sich im Wasser austoben.

Unsere Empfehlungen auf Lanzarote