Andalusien Inland

Andalusien: Der Süden Spaniens

Andalusien ist eine der sogenannten autonomen Gemeinschaften Spaniens. Es liegt ganz im Süden des Landes, also direkt am Mittelmeer, und grenzt im Westen an Portugal. Im gesamten Gebiet wohnen über 8 Millionen Menschen auf einer Fläche von 87.268 km². Die Hauptstadt ist Sevilla.

Sevilla ist vielen vielleicht bekannt als die Heimat des großen Fußballvereins FC Sevilla, der in den letzten Jahren international für Aufsehen sorgte. Doch es gibt mehr zu sehen. Zum Beispiel die Real Maestranza-Stierkampfarena im Westen der Stadt. Die Arena bietet 14.000 Zuschauern Platz und beherbergt zudem ein Museum.

Aber auch außerhalb der Hauptstadt Andalusiens gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten zu entdecken. In Granada steht die Burganlage Alhambra, die schon im 12. Jahrhundert erbaut wurde und zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört. In der Nähe von Málaga liegt Antequera, wo die Megalithgräber zu finden sind. Die Grabanlagen reichen in ihrem Ursprung bis in das vierte Jahrtausend vor Christus zurück.

Aber natürlich bietet Andalusien auch allen etwas, die sich sportlich betätigen wollen. Das Wetter ist ideal zum Windsurfen, Schwimmen und Tauchen. Im Gebirge Sierra del Huma gibt es zahlreiche Klettermöglichkeiten, andernorts kann man das Paragliding ausprobieren.

Die Weite und Vielfalt Andalusiens lassen keine Wünsche offen.

Unsere Empfehlungen in Andalusien