Costa del Sol & Costa Tropical

Die Costa del Sol: Sonne satt

Die Sonnenküste Spaniens macht ihrem Namen alle Ehre. 320 Sonnentage pro Jahr weist die Costa del Sol auf und ist damit das Urlaubsziel für alle Sonnenanbeter. Sie erstreckt sich über 300 Kilometer vom Campo de Gibraltar bis zur Costa Tropical. Die Temperaturen liegen im Sommer bei über 30 Grad und fallen auch im Winter nur selten unter 15 Grad. Doch die Region hat mehr zu bieten als malerische Strände und große Hotelanlangen.

Denn viele Ortschaften haben sich abseits der Touristenzentren ihren ursprünglichen Charme erhalten, was man nicht nur an den typisch weiß gekalkten Häusern erkennen, sondern auch in den Restaurants und Cafés oder im Gespräch mit den Einheimischen feststellen kann.

Soll der Ausflug doch in eine größere Stadt gehen, ist Málaga zu empfehlen. Hier kommt man aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Kathedrale Basílica de la Encarnación in der Nähe des Hafens wurde 1528 erbaut und zählt zu den zentralen Anlaufstationen. Ebenso sollte man die Alcazaba, eine Festung aus dem 11. Jahrhundert sehen oder das Geburtshaus von Pablo Picasso. Einen Überblick über die Stadt und die ganze Region kann man sich auf dem Riesenrad La Princesa verschaffen, von wo aus man fast 30 Kilometer weit blicken kann.

Unsere Empfehlungen an der Costa del Sol & Costa Tropical